Richard Kaplenig und Anna Maria Brandstätter

26. Juni 2021 - 22. August 2021

Richard Kaplenig

Alltagsgegenstände rückt er mit seinen großformatigen vielschichtigen Ölbildern in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und zeigt sie in immer wieder neuen Blickwinkeln & Lichtvarianten. Aus einiger Entfernung betrachtet, wie fotorealistisch abgebildet, gewinnt die nähere Betrachtung tieferen Einblick in den Aufbau, werden  übermalte Collagen sichtbar. Je nach Objektmaterial schleicht sich immer wieder ein kontrastierender Farbakzent in das  überwiegend auf Schwarz-, Weiß- & Grauwerte reduzierte  Geschehen.

Anna Maria Brandstätter

Kräftige Farben ziehen in Anna Maria Brandstätters meist großformatige, fein gestrichelte und lasierte Tusch- Federzeichnungen ein. Sie sind ein Gegenpol zur aktuellen Situation. Die zahllosen, in unterschiedlicher Dichte gesetzten Striche in vielen Farbschattierungen erzeugen einen plastischen und pulsierenden Eindruck. Thematisch steht das Thema der Insel im Mittelpunkt, die Brandstätter in  phantastisch-abstrakten Räumen positioniert, im fiktiven  Sternenhimmel oder im Umfeld von frei gestalteten Planeten – als Freiheits- und Sehnsuchtsort.

  • Richard Kaplenig und Anna Maria Brandstätter
  • Richard Kaplenig und Anna Maria Brandstätter
  • Richard Kaplenig und Anna Maria Brandstätter
  • Richard Kaplenig und Anna Maria Brandstätter