Hermann Kremsmayer und Anna Stangl

22. Juni 2024 - 18. August 2024

Hermann Kremsmayer

Die Farbe als Materie ist für den 1957 in Salzburg geborenen Hermann Kremsmayer ein wesentliches Anliegen seiner Arbeit: Leuchtende Farben mit üppi- gem Auftrag – und die Intensität des Lichts. Leiden- schaft, unterbewusste Gefühle und Neugierde leiten den Entstehungsprozess. Er arbeitet mit dem Pinsel, der Spachtel und auch den Händen und das ab- strakt-expressionistische Resultat, das in fließender, dynamischer Linienführung die Leinwand gestaltet, entfaltet eine beeindruckend räumliche Wirkung. Und es darf auch schön sein, sagt Kremsmayer.

Anna Stangl

Mit zarten, aber sehr bestimmt gesetzten Strichen strukturiert die 1961 in Salzburg geborene Anna Stangl ihre Bilder und zaubert ihre Figuren und Land- schaften in eine märchenhafte und träumerische Welt. Meist stehen Frauen, Tiere oder Mischwesen in einer phantastischen Natur im Fokus der überwiegend in zurückhaltenden Farben gehaltenen, poetischen Zeichnungen mit Pastellkreide, Kohle, Graphit oder Farbstiften auf Papier oder Karton. Die scheinbare Leichtigkeit des Geschehens relativiert sich durch subtile Hinweise auf die bedrohlichen Seiten des Seins.

Ausstellungseröffnung am 22.06.2024 um 18:00 Uhr. Es spricht Hartwig Knack – Kunsthistoriker, Kurator, Autor. Künstlerin und Künstler sind anwesend!

  • Hermann Kremsmayer und Anna Stangl
  • Hermann Kremsmayer und Anna Stangl
  • Hermann Kremsmayer und Anna Stangl
  • Hermann Kremsmayer und Anna Stangl
  • Hermann Kremsmayer und Anna Stangl
  • Hermann Kremsmayer und Anna Stangl
  • Hermann Kremsmayer und Anna Stangl
  • Hermann Kremsmayer und Anna Stangl
  • Hermann Kremsmayer und Anna Stangl
  • Hermann Kremsmayer und Anna Stangl
  • Hermann Kremsmayer und Anna Stangl
  • Hermann Kremsmayer und Anna Stangl